Feedback unserer Ausbildungs-TeilnehmerInnen im Jahr 2012

Wir möchten möglichst offen mit dem Feedback unserer AbsolventInnen umgehen. Nichts von alldem, was BesucherInnen unserer Seminare am Ende in deren Evaluationsbogen schreiben, soll Ihnen verborgen bleiben.

Die Erhebung des Feedbacks erfolg dabei mittels eines intern erstellten Fragebogens, welcher am Ende jedes Seminars ausgegeben wird. Die Beantwortung der einzelnen Fragen erfolgt auf einer 6-teiligen Skala (Likert).

 

Kategorie 1: Die ReferentInnen Ihrer Ausbildung

Feedback für Referenten der AusbildungenWir haben unsere TeilnehmerInnen gefragt, wie sie die Leistung der ReferentInnen einschätzen. Besonders gut ist dabei die große Begeisterung der ReferentInnen für die jeweilige Sportart bewertet worden. Auch die insgesamt gute Präsentationsleistung ist bei unseren TeilnehmerInnen gut angekommen.

Kategorie 2: Die Rahmenbedingungen der Veranstaltung

feedback-rahmen-2012

Die Rahmenbedingungen eines Seminars sind ein wichtiger Baustein für dessen Erfolg. Dazu gehören strukturierte Unterlagen, der geregelte Ablauf des Seminars und natürlich eine möglichst gute Atmosphäre. Das gute Klima im Seminar liegt uns besonders am Herzen, umso mehr freut es uns, dass unsere TeilnehmerInnen dieses als sehr gut bewerten.

Die Räumlichkeiten liegen mit 1,68 knapp hinter den anderen Aspekten. Wenngleich auf einer 6-teiligen Skala der Wert 1,68 noch in Ordnung geht, sind wir hier selbstkritisch und werden diesen Aspekt im Jahr 2013 noch stärker ins Visier nehmen. Wir haben mit Jahresbeginn 2013 bestimmte Räumlichkeiten verlassen und gegen neue getauscht. Wir erwarten uns am Ende des Jahres 2013 eine Verbesserung dieses Aspekts.

Kategorie 3: Der Gesamteindruck Ihres Seminars

Feedback insgesamtWas bleibt am Ende übrig? Unsere TeilnehmerInnen möchten möglichst viel lernen und das Gelernte in der Praxis gut umsetzen können.

Wir sind mit dem Ergebnis der TeilnehmerInnen-Evaluation von 2012 sehr zufrieden. Das entbindet uns freilich nicht von der Pflicht, einzelne Aspekte durch strukturierte Maßnahmen noch weiter zu verbessern. Wie wir das machen und was dabei herauskommt werden wir ebenfalls hier im Blog posten.

An der Stelle möchte ich mich bei allen Feedback-Gebern bedanken für Ihre wertvollen Inputs! Wir werden auch 2013 versuchen die Werte stetig zu verbessern und präsentieren Ihnen dann gerne wieder das Ergebnis.