Nordicfit auf der ISPO

Die ISPO ist ein alljährliches Mega-Event der Sportartikelbranche. Auf 185.000 m2 stellen die Hersteller ihre neuen Produkte für die nächste Saison vor. Von einer Krise war dort nichts zu sehen.

Wir haben uns umgesehen und nach Trends für Läufer und Nordic Walker gesucht.

Head-Up-Displays

Ein neuer Trend im Bereich der elektronischen Trainings-Gadgets steht bevor. Head-Up-Displays projizieren Daten in das Sichtfeld des Sportlers. Dabei kann es sich um die aktuelle Herzfrequenz, die Geschwindigkeit und noch vieles mehr handeln.

Die O-Synce-Trainingscap

head-up-kappe

Die Firma O-Synce Data4vision präsentierte auf der ISPO ihr neues Produkt. Eine Schildkappe mit integriertem Display. Dieses Display ist ein kleiner Aufbau an der Unterseite des Schilds der Kappe. Auf diesem Display sieht der Sportler Angaben zur Zeit, Geschwindigkeit oder Herzfrequenz. An der Oberseite des Schilds befinden sich drei Knöpfe zum Ansteuern der Funktionen. Die Informationen erhält die Kappe von ANT+ fähigen Sendern, wie z.B. von Suunto-Geräten.

Ich konnte die Kappe kurz testen. Das Schild ist aus hartem Kunststoff und wirkt dadurch eher billig. Man muss den Blickwinkel auf das Display recht genau einhalten, damit man etwas erkennen kann. Für all jene, die immer gleich gegen einen Laternenpfahl laufen wenn sie kurz auf die Armbanduhr schauen, könnte das ein Kauftipp sein. Der Preis ist mit € 150,- allerdings recht teuer.

Der Knight Rider Bügel von 4iiii

4iiii wählt einen anderen Weg und präsentiert einen Bügel, den man in eine Sportbrille einhängt. An diesem Bügel sind LEDs befestigt, die je nach Belastung in unterschiedlichen Farben leuchten. Das System erinnert an KITT aus der Serie Knight Rider. Die Jahrgänge 1985 und älter wissen was ich meine.

Der Bügel kann in viele verschiedene Brillen eingehängt werden. Ich konnte das System vor Ort nicht testen, jedoch könnte ich mir vorstellen, dass mich die blinkenden LEDs stören.

In diesem Video erklärt ein Mitarbeiter wie es gemeint ist:

MOD live

Ein echtes Top-Produkt ist das MOD live von Reconinstruments. Dabei handelt es sich um ein Anbauteil für Skibrillen. Dieses Ding ist gleichzeitig Kamera, GPS, Kompass, Barometer,  micro LCD-Screen, Trägheitssensor und Bluetooth-Verbindung zum Smartphone.

Der micro LCD-Screen erzeugt ein Bild in der Brille wie ein 35cm Bildschirm aus 1,5 Metern Entfernung. Darauf kann die Geschwindigkeit, Höhe, Distanz und andere Fahrt-Informationen eingeblendet werden. Sogar empfangene SMS können Sie in Ihrer Skibrille lesen.

Mit der eingebauten Kamera können Sie Ihre Fahrten filmen und das GPS zeichnet auf, wo das Ganze passiert ist. So können Sie später in Google Earth Ihre Strecken nachvollziehen oder Ihren Freunden zeigen, wo es besonders gute Stellen gibt. Angeblich ist auch eine Navigation verfügbar: „Nach der nächsten Schneekanone rechts abbiegen“.

Ein Highlight vor allem für Snowboarder: Der Trägheitssensor misst die Air-Time des Sprungs, misst also die Zeit, während sich der Snowboarder im Flug befindet.

Der Preis: 400,- US-Dollar, ohne Brille versteht sich.

Am besten Sie sehen sich das Video selbst an:

Thorax Trainer

Endlich ein echtes indoor-Trainingsgerät für Nordic Walking und Skilanglauf! Bisher ist es das Einzige auf dem Markt, welches die Nordic Walking Technik bzw. die klassische Skilanglauftechnik realitätsnah simuliert.

Die Stockführung funktioniert sehr gut und fühlt sich „echt“ an. Die Beine bleiben dabei allerdings recht stationär am Platz. Das Beispielvideo zeigt den Einsatz eines Langläufers.

Für dieses Produkt gab es einen ISPO-Award. Ich bin mir sicher, dass man davon in der Nordic Sports-Szene noch mehr hören wird.

Automatische Stirnlampe

stirnlampe-petzl

Laufen oder Walken Sie gelegentlich mit Stirnlampe? Dann kennen Sie bestimmt das Problem, dass man ständig die Lichtstärke höher stellt um ausreichend zu sehen und kurz danach wieder niedriger stellt, damit nicht so viel Batterie verbraucht wird.

Der Stirnlampenhersteller Petzl meint, dieses Problem nun gelöst zu haben. Die neue Lampe kann das alles automatisch und justiert das Licht nach Bedarf automatisch um immer eine optimale Ausleuchtung zu erzielen und gleichzeitig Strom zu sparen.

Auch für diese Innovation gab es den ISPO-Award.

Neben diesen Produkten gab es noch unzählige weitere. Viele davon waren sehr interessant und können auch für Läufer und Nordic Walker ein Thema werden.