Effiziente Vorbereitung

Ein ganzer Seminartag als Online-Modul

Eine gute fachliche Grundlage ist wichtig, darüber sind sich alle einig. Diese Themen brauchen allerdings viel Zeit, um Sie in Seminaren zu vermitteln. Aus diesem Grund verlagern wir einen guten Teil der theoretischen Inhalte in ein Vorbereitungs-Modul, welches Sie ganz komfortabel von zu Hause aus bearbeiten können.

So bleibt uns im Präsenzseminar vor Ort viel mehr Zeit für jene Dinge, die man gemeinsam lernen sollte, wie z.B. die Vielzahl an praktischen Inhalten, Ihre persönlichen Fragestellungen und konkrete Fallbeispiele aus dem Traineralltag.

Ausbildung Vorbereitung Online

6 Gründe, weshalb das Vorbereitung-Modul für Sie ein Vorteils-Modul ist:

  • Keine langen Textwüsten, sondern Videopräsentationen zu den theoretischen Inhalten Ihrer Ausbildung.
  • Interaktive Quizzes, damit Sie das Gelernte festigen und den Fortschritt dokumentieren können.
  • Sie brauchen sich im Präsenzseminar keine Grundlagen-Themen anhören, die Sie bereits kennen. Stattdessen wiederholen oder überspringen Sie nach Ihrem persönlichen Bedarf.
  • Sie haben Zugang zu den aktuellsten Inhalten auch wenn die Ausbildung bereits abgeschlossen ist.
  • Sie lernen wann Sie wollen und wo Sie wollen.
  • Sie bestimmen das Tempo und können den Vorgang nach Belieben beschleunigen oder verlangsamen.

Inhalte des Vorbereitungs-Moduls

Wir werfen einen Blick auf die Grundbausteine unserer Existenz und lernen dabei zwischen den verschiedenen Arten von Zellen & Geweben zu differnzieren.

Aus der Perspektive der funktionellen Anatomie sehen wir uns das Zusammenspiel der relevanten Muskeln und Gelenke an. Wir arbeiten dabei mit dreidimensionalen Animationen, die ein tiefgreifendes Verständnis der Zusammenhänge möglich machen.

Welche Bedeutung haben Faszien und Muskelschlingen für uns? Für ein seriöses Verständnis der funktionellen Anatomie sind Kenntnisse über Faszien und Muskelschlingen unabdingbar.

Wie funktioniert die menschliche Atmung und welche Auswirkungen hat körperliche Aktivität auf die unmittelbaren und langfristigen Anpassungen dieses Systems. Für Trainer ist es auch relevant zu wissen, welche Krankheitsbilder des Atmungssystems durch Bewegung positiv beeinflusst werden können.

Wir erklären wie das Herz-Kreislauf-System aufgebaut ist und wie die für Trainer relevanten Themen zu verstehen sind. Wie erkläre ich meinen Teilnehmern genau, was es mit der Herzfrequenz auf sich hat? Welchen Einfluss hat das gemeinsame Training auf verschiedene Erkrankungsbilder, und vieles mehr.

Das Nervensystem ist zuständig für das Fühlen, Denken und Reagieren. Allen Aspekten kann im Sport eine große Bedeutung zugemessen werden. Wir sehen uns an, wie das Ganze aufgebaut ist, miteinander interagiert und welche Rolle der Sport für das Nervensystem spielt.

In den Kursen entstehen viele Teilnehmerfragen aus diesem Bereich. Welche Schuhe, welches Equipment und welches Zubehör macht Sinn? Von Ihnen als Trainer wird verlangt, dass Sie hier Fachwissen haben. Gleichzeitig sind Sie auch häufig in der Situation, dass Sie für Ihre Gruppen Verleihmaterial kaufen und auch diese Entscheidung will wirtschaftlich sinnvoll getroffen sein.

Inhalt umschalten

Der längerfristige Erfolg in den eigenen Sportkursen hat zu einem großen Teil damit zu tun, wie Sie Ihre Gruppen führen. Das konkrete Fachwissen eines Trainers ist für viele Teilnehmer oft schwerer einzuschätzen als das Gefühl, das aus der Gruppendynamik heraus entsteht. Mit den richtigen Instrumenten können Sie hier viel bewegen.

Es handelt sich hier nicht um langweilige Statistiken, sondern um klare Anleitungen für Ihre Kursgestaltung. Nur wer Kenntnis darüber hat, was Ihre Kursteilnehmer bewegt und welche Bedürfnisse sie haben, kann Kurse darauf optimal aufbauen und die Gruppe zufrieden stellen.

Je mehr Wissen Sie über unterschiedliche Unterrichtsmethoden haben, desto besser können Sie auf verschiedene Kurssituationen eingehen. Beim Lernen und Optimieren von sportlichen Techniken führen mehrere Wege zum Ziel. Je nach Ziel der Einheit und je nach Beschaffenheit Ihrer Teilnehmer können Sie inZukunft die jeweils passenden Methoden einsetzen.

Der Sportmarkt ist hochdynamisch: Welche Trends nimmt man mit und was lässt man besser aus?

Gleichzeitig schadet es für das Verständnis keinesfalls, wenn man einen Überblick darüber hat, was in der Vergangenheit geschehen ist. Oder wussten Sie bereits, dass z.B. Nordic Walking nicht in Finnland sondern in Deutschland „erfunden“ wurde?